Gesellschaft Innenpolitik News — 11 Januar 2016

Silvesternacht in Berlin. Ein Video, wahrscheinlich in Berlin-Kreuzberg aufgenommen, verbucht in den USA momentan hohe Zugriffszahlen und zeigt Szenen wie im Krieg. Wild um sich schießende junge Männer, mutmaßlich aus dem Migrantenmilieu, verwandelten die Silvesternacht in einen wahren Horror. Mit Video.

Eine Reporterin, die über die Silvesternacht berichten wollte, geriet mitten in die „Kriegsszene“. Auf der Internetseite von Pamela Geller und in Facebook verbucht das Video, das wahrscheinlich in Berlin-Kreuzberg aufgenommen wurde, hohe Zugriffszahlen.

Junge Männer, mutmaßlich aus dem Migrantenmileu, schießen völlig enthemmt und wild um sich. Ganz bewusst und ohne Rücksicht zielen diese nicht nur mit Böllern, sondern mit Waffen, die wie halbautomatische Pistolen aussehen, auf Passanten. Zu sehen ist eine Familie mit Kind und Kinderwagen, die verzweifelt und panisch versuchen, dem Horror zu entkommen. Ein Silvesterabend in Deutschland. Szenen wie im Krieg. (BS)

Share

About Author

metropolico

(22) Readers Comments

  1. Nicht WIE im Krieg….. das IST Krieg…

    Wann begreift das endlich mal jemand.

  2. That shit is age-old! And if you don’t believe it, just look closely at the ‚ancient‘ cars in the streets. That are inhabitants and not immigrants, you morons. Citizens of Berlin! All of a sudden everybody pretends to wonder of their behaviour in Berlin, though they are doing that for years, every fucking year. Nobody cares, nobody was ever interested but now? How come? That’s fucking tub-thumping to suggest those were immigrants! That are german Turks living in Kreuzberg knowing each other and having developed a kinda sport and dare of shooting New Year rockets with bare hands towards each other and throwing bangers. Who let the explosives off last, wins. Or loses fingers or hands. It depends. That’s all there is to it. They are maniacs like that but not hostile. They love it, nobody else, who doesn’t live there, has to. Simmer down, you lil pussies!

  3. Silvester-Impressionen aus Damaskus.

  4. Ich bin mir sehr sicher, die Fachkräfte haben alle einen kleinen Waffenschein für die Schreckschußwaffen, mit denen sie die Pyrotechnik abfeuern, in bewährter Südlandtradition „grob“ in Richtung Feind halten und dann feuern, in diesem Fall Waagerecht zum Straßenverlauf oder halt auch mal Senkrecht.

    Wo war da eigentlich noch gleich die Knüppelgarde? Also in Köln hätte man da doch garantiert „abgebrochen“ und „weggewasserwerfert“, aber da hätten ja auch Antifa und Presseausweisbesitzer die Pyrotechnik zum Einsatz gebracht.

  5. Man muss kein Prophet sein, aber das ist erst der Anfang!
    Wie ich letztens schon schrieb, halte ich es für wichtig auch ab und an über sonstige lokale Straftaten der „Kulturbereicher“ zu berichten, da sie in den großen Mainstreammedien totgeschwiegen werden, daher hier ein paar aktuelle Links aus dem Westfalenblatt:

    Erneut Vorfälle am Boulevard (Bielefeld)
    http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Bielefeld/Bielefeld/2227928-Polizei-erhoehte-im-neuen-Bahnhofsviertel-auch-am-Samstagabend-die-Praesenz-wieder-eine-Sextat-Hooligans-versammeln-sich-Freitagnacht-Erneut-Vorfaelle-am-Boulevard
    Laut Kommentar sind es allerdings keine Hooligans, die sich da versammelt haben.

    Frauen von Antanz-Tätern sexuell belästigt (Paderborn)
    http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Kreis-Paderborn/Paderborn/2228451-Opfer-haben-sich-noch-nicht-bei-der-Polizei-gemeldet-zwei-Verdaechtige-gefasst-Frauen-von-Antanz-Taetern-sexuell-belaestigt

    Sexueller Missbrauch an 13-Jährige: Asylbewerber (25) festgenommen (Gütersloh)
    http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Kreis-Guetersloh/Guetersloh/2227630-Mutmasslicher-Taeter-wird-in-einem-Hallenbad-in-Halle-verhaftet-Sexueller-Missbrauch-Asylbewerber-25-festgenommen

  6. Springt mir gerade ins Auge, daher: Kaufe eine Korrekturfunktion, um ein „W“ und ein „S“ in „w“ + „s“ zu verwandeln.

  7. Ach, das waren doch bestimmt alles nur Schreckschußpistolen, die hatten bestimmt alle einen kleinen Waffenschein und eine Schießerlaubnis für den öffentlichen Raum. Sonst wäre ja die Polizei gekommen – ganz sicher – alles wird gut – unsere Regierung beschützt uns vor bösen, weißen Männern mit „rechter“ Gesinnung.

  8. Wann endlich begreifen nun letztendlich auch die verblödetsten Politiker aller Parteien, namentlich getraue ich mich ja keinen zu erwähnen, da ich vielleicht einige vergessen könnte, vornehmlich aber die der Linken, der Grünen und der SPD und große Teile von CDU/CSU. Frau Merkel hat den Bürgerkrieg importiert und wer das immer noch nicht begriffen hat, dem ist nicht mehr zu helfen. Angesichts der Bilder von Berlin, stell sich mir die Frage nicht mehr ob ich mich bewaffne oder nicht – ich werde es tun.

  9. Wahnsinn! Auch wenn es wieder einmal Versuche gibt, diese exzessive Gewalt als typischen „Spaß unter Freunden“ zu verharmlosen, sprechen diese Bilder eine deutliche Sprache. Die erinnern zu Recht an einen Kriegszustand des Orients. Sie sind ein erschreckender Vorausblick was geschieht, wenn diese explosive Mischung aus Hass und Verachtung auf den Alltag übergreift. Wer das Neujahrsfest in einen derart radikalisierten Ausnahmezustand verwandelt, bei dem es nur durch Glück keine Toten gegeben hat zeigt deutlich, dass Krieg und Terror für ihn kein Problem darstellt und insgeheim begrüßt wird.

  10. Wennich hier im Wunder-Viertel – ich lebe mit Blick auf den größten Isalm-Reaktor in Buntland – die 110 anrufe weil auf der Straße wieder aus Handfeuerwaffen geschossen wird, erklärt man gerne: Das sind Freudenschüsse, das ist Tradition, damit muss ich mich abfinden.

    So sind des Jägers Truppen.

    Wohlan…

  11. Noch eine Glanzleistung der deutschen Polizei ! Hut ab.

    Hauptsache Pegida wird am demonstrieren gehindert…. dann wird alles gut.

    Als Polizist würde ich mich in Grund und Boden schämen !

  12. Willkommen in der Realität! Aber wir schaffen das, da bin ich mir ganz sicher! Wenn mir nur mal einer erklären könnte, was DAS ist, was wir schaffen. Ich warte jetzt schon seit Monate darauf das mir das „Das“ einmal einer oder eine erklärt. Vieleicht erklärt auch Frau Merkel mir einmal ihren Plan, den sie ja angeblich hat.

  13. @ Claude Eckel: Meine eigene Erfahrung als (Ex-) Berliner sagt mir, dass Du in diesem konkreten Fall nicht ganz daneben liegst. Dort wie teilweise auch in Hamburg (Schanzenviertel, Landungsbrücken) ist Ähnliches seit Jahr und Tag zum Jahreswechsel zu „erleben“. Anrainer gehen in Deckung, Ortsfremde graust es, die „Bullerei“ hält Distanz und Personenschäden halten sich (immer noch) in Grenzen. Zielgerichtet abgefackelt und zertrümmert geht indes regelmäßig auf das Konto linksextremistischer Chaoten. Gut möglich, dass die U.S.-Presse hier „die Großen mang die Kleinen“ gekriegt hat. Die konkrete Herkunft des Clips würde Aufschluss ergeben.

  14. Nach Köln: Das Ende für Merkels Asylpolitik?

    Berechtigte Fragen der Menschen wurden nicht beantwortet. Was wird aus Deutschland wenn die Asylanten ihre Familien nachholen? Islam und christliche Kultur, geht das überhaupt? Werden unsere Werte von den Flüchtlingen respektiert? —Keine Antwort unserer Volksvertreter. Stattdessen Lobhudeleien der Kanzlerin. Presse-und Meinungsfreiheit sehen wohl anders aus und haben im hohen Grad Schaden genommen.

  15. Pingback: Szenen wie im Krieg | metropolico.org | Asylterror

  16. Das Video wurde vermutlich am Hermannplatz aufgenommen.
    Dort wo sich Urbanstraße und Sonnenallee treffen, und es
    auch nicht weit zur Karl-Marx-Straße ist.

  17. @ Claude Eckel:
    1. Das hier ist ein Forum mit deutschen Teilnehmern, also schreib deutsch, lesen kannst du es ja offensichtlich.

    2. Es gibt keine „german turks“, nur Türken, die idiotischerweise deutsche Pässe von rotzgrünlinks bekommen haben

    3. Wenn das video „age-old“ sein sollte, um so schlimmer. Dann gibt es diese Zustände hier schon viel zu lange.

    4. Da sind massenhaft dumme kleine türkische oder sonstwie okkupantische Rotzlöffel zu sehen, die mit echten Feuerwaffen schießen. Das zu verharmlosen, und nichts anderes tust du, ist üblicherweise ein typisches Verhalten der rotzgrünlinken Ecke. So etwas hat hier nichts zu suchen.

    5. deine „morons“ und sonstige Unverschämtheiten steck dir sonst wohin.

  18. Zu verdanken haben wir es den Politikern der neuen großen LSDAP (LinksSozialistischeDeutscheAsylantenPartei). Und das Volk läuft wieder einmal den Anführern in Scharen hinterher.

  19. Das ist Hermannstraße Ecke Emser Straße. Das sagt der Interviewte doch auch. Also Neukölln. Wobei es bei den Schnitten auch möglich ist, dass sie die Örtlichkeit mal gewechselt haben. Das nur zur Info. Ansonsten ändert es nichts.

  20. Der Beitrag ist auch in der Mediathek von SpiegelTV verfügbar und zeigt Silvester 15/16. Neuköllns Bezirksbürgermeisterin erklärte ihren Stadtteil im Vorfelde als Gebiet, welches man Silvester als Ortsfremder meiden solle.

  21. Pingback: Königin der Schleuser | Viel Spass im System

  22. Pingback: Königin der Schleuser | Terraherz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.