Kommentar

Das Feiern lohnt sich für Salafisten und Islamisten (Bild: Metropolico.org)
15 Mrz 2017

Bilanz in Brandenburg: Alles positiv für die Islamisten

Schlaglicht: Zwei Jahre Rot-Rot feiert die Brandenburger Landesregierung. Man hat richtig lesen: feiert! Mehr Lehrer, mehr Investitionen, mehr Straßen. Leider auch mehr potentielle Terroristen. Ob sich das Feiern anhand nüchterner Zahlen wirklich lohnt? Für die Salafisten und Islamisten im Land schon.

Schon vor vier Jahren hatte das Bundesamt für Verfassungsschutz hier vor dem Zuzug gewaltbereiter Tschetschenen gewarnt. Der brandenburgische Verfassungsschutz hatte im Jahr 2014 noch 40 gewaltbereite Islamisten registriert. 2015 waren es bereits 70, jetzt mehr als 80. Es wurde gezählt, sonst nichts. Ausweisung? Der rote Innenminister Karl-Heinz Schröter setzt immer noch auf die freiwillige Heimkehr. Bei Islamisten. Genau.

Was sich anhört, wie ein Witz, ist leider Alltag im Land zwischen Havel und Oder. AfD-Sicherheitsexperte Thomas Jung (MdL) warnt: »Jetzt hat sich auch noch das kaukasische Emirat in Brandenburg dem IS unterstellt. Wir haben IS-Strukturen im Land.«

Der Weg der Radikalen verläuft meist über Polen. Jung: »Diese Schlupfloch muss durch bessere Überwachung sofort gestopft werden.« Doch diese Forderungen werden von den rot-roten Regenten im Land bisher nur belächelt.

9.817 Asylbewerber kamen 2016, davon waren 2.347 russische Staatsbürger, meist aus dem Nordkaukasus und Tschetschenien. So die amtlich bekannten Zahlen.

Unterdessen feiern die roten Regenten die ins Nimmerlein verschobene Eröffnung des Großflughafens BER, ihre von mindestens 140.000 Menschen schriftlich abgelehnte Kreisstrukturreform, die fehlenden Polizisten, die trotz Gewaltrekord leeren Knäste, den Verkauf der Braunkohle an einen tschechischen Investmentfond, die mögliche Schließung des Hennigsdorfer Bombardier-Werks mit mindestens 800 Beschäftigten und den Anstieg der potentiellen Terroristen im Land. Hoch die Tassen! Läuft gut hier für die Islamisten. Das Brandenburger Kalifat feiert mit.

 

 

Unterstützen Sie Metropolico durch Ihren Einkauf! Um Ihnen weiterhin Journalismus abseits des Mainstreams anbieten zu können, bitten wir um Ihre Unterstützung. Erwerben Sie Ihre Bücher, DVDs und Sonstiges über unser Partnerprogramm. Es stehen Ihnen über 2 Mio. Artikel zur Auswahl. Selbstverständlich freuen wir uns auch über eine Unterstützung außerhalb des Partnerprogramms. Vielen Dank!

E-Mail senden an:

oder Inhalt löschen