Internationale Meldungen

Bald »Heiliger Krieg« in Europa? (Bild: Metropolico.org)
16 Mrz 2017

Türkei: »Bald werden in Europa Heilige Kriege beginnen«

Der türkische AKP-Außenminister Mevlut Cavusoglu hat mit Blick auf den Ausgang der niederländischen Wahl für die nahe Zukunft Europas »Heilige Kriege« prophezeit. In Anbetracht des türkischen Millionenheers in Deutschland und Europa eigentlich eine Handfeste Drohung.

»Dschihad«, so die Bezeichnung der Muslime für ihren »Heiligen Krieg« im Namen ihres Gottes Allah sei – politisch und medial   für die Ohren der Ungläubigen kolportiert  – oft missverstanden und missbraucht worden. Über die Jahrhunderte hinweg jedoch war und ist der »Dschihad« die islamische Rechfertigung dafür, unsägliches Leid und Grausamkeiten im Namen ihres Propheten über weite Teile der Welt zu bringen.

Bald werde in Europa ein »Heiliger Krieg« beginnen

Vor diesem Hintergrund muss der jüngste verbale  Ausfall des türkischen Außenminister Mevlut Cavusoglu bewertet werden. Laut Bildzeitung, die sich auf die türkische Hurriyet beruft, befeuerte der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu die Unstimmigkeiten mit den Niederlanden weiter. Am Donnerstag habe er den Ausgang der Wahlen im Nachbarland mit den Worten kommentiert:

»Wenn man sich die Parteien ansieht, gibt es keinen Unterschied zwischen den Sozialdemokraten und dem Faschisten Wilders. Alle haben dieselbe Mentalität«, so der AKP-Mann in Ankara und warnte: »Ihr bringt Europa zum Zusammenbruch, ihr zieht Europa in den Abgrund«. Bald werde in Europa ein »Heiliger Krieg« beginnen, so die türkische Prophezeiung, die so manch einem in Anbetracht des türkischen Millionenheers nicht nur in Deutschland  als Drohung gelten mag.

Beleidigtsein auf Türkisch

Cavusoglu Chef, der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan, befahl zudem, dass Istanbul eine Städtepartnerschaft mit niederländischem Rotterdam beenden muss. Wie Metropolico berichtete, kündigte ein türkischer Züchterverband an, 40 niederländische Rinder nach Holland »abzuschieben«. In Izmir »schlachteten« wütende AKP-Türken Orangen und pressten ihnen den Saft aus. (SB)

 

 

Unterstützen Sie Metropolico durch Ihren Einkauf! Um Ihnen weiterhin Journalismus abseits des Mainstreams anbieten zu können, bitten wir um Ihre Unterstützung. Erwerben Sie Ihre Bücher, DVDs und Sonstiges über unser Partnerprogramm. Es stehen Ihnen über 2 Mio. Artikel zur Auswahl. Selbstverständlich freuen wir uns auch über eine Unterstützung außerhalb des Partnerprogramms. Vielen Dank!

E-Mail senden an:

oder Inhalt löschen