Internationale Meldungen

Vor dem Unterhaus des britischen Parlaments in London soll es britischen Medien zufolge zu einer Schießerei gekommen sein (Bild: Flickr)
22 Mrz 2017

Schießerei vor britischem Parlamentsgebäude

London: +++ Terrorismus +++ Mindestens zwölf Menschen sollen am Mittwoch bei einer Schießerei vor dem Unterhaus des britischen Parlaments in London verletzt worden sein. Ein Angreifer sei mit einem Messer auf Polizisten losgegangen und daraufhin angeschossen worden. Zudem sollen mit einem Auto auf der Westminster Bridge mindestens fünf Menschen umgefahren worden sein. Mit Livestream und Video.

Ein Bewaffneter soll laut übereinstimmender Medienberichte durch ein Tor zum Parlamentsgelände gestürmt sein. Wie der Focus berichtet, habe diese Person mit einem Messer bewaffneter versucht sich Zutritt zum Gebäude zu verschaffen. Danach seien Schüsse gefallen. Der Angreifer soll dabei von der Polizei angeschossen worden sein.

Zwölf Menschen sollen verletzt worden sein. Ein Augenzeuge berichtet, dass fünf Menschen von einem Auto auf der Westminster Bridge erfasst worden seien. Das britische Parlament wurde abgeriegelt.

18.56 Uhr: Der Bahnhof Canning Town im Osten Londons wird wegen eines Sicherheitsalarms geschlossen, so die städtische Verkehrsbehörde laut der Sun.

18:48 Uhr: Laut einer Meldung der BBC seit nun ein weiteres Todesopfer zu beklagen: Der mit dem Messer oder Machete attackierte Polizist ist seinen Verletzungen erlegen. Vier Tote und 20 Verletzte sind laut Medienberichten zu beklagen.

18:30 Uhr: DailyMail veröffentlicht Bilder vom vermeintlichen Terroristen.

18:20 Uhr: Zweites Opfer verstorben. Der Sender RT meldet, dass eine zweite Person verstorben sei. Ärzte der behandelnden Krankenhäuser berichten, dass die Opfer zum Teil schrecklichste Verletzungen erlitten haben.

17:26 Uhr: Ein Opfer verstorben. Medien berichten übereinstimmend, dass eine Frau im Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen sein soll. RT berichtet, dass es sich um bis zu drei Tote handeln könne.

17:15 Uhr: Mindestens sieben Menschen sollen laut Polizeiangaben verletzt worden sein, einige davon schwer.  Per Twitter bittet die britische Polizei um Zeugenaussagen und der Übersendung von Filmaufnahmen und Fotos an die Ermittler.

17:00 Uhr: Laut CNN wurden sämtliche Regierungsgebäude wie auch zahlreiche Touristenattraktionen unter den »Lockdown« gestellt. Durch den Anschlag wurde die Fragestunde der Ministerpräsidentin May zum Brexit unterbrochen. May soll durch ein Notfall-Tunnelsystem unter dem Parlament in Sicherheit gebracht worden sein, so die Bildzeitung.

16:52 Uhr: Bislang noch kein offizielle Stellungnahme, ob es tatsächlich einem Angreifer gelungen ist, ins Parlament einzudringen. Zeugen sollen laut Krone.at berichtet haben, dass sich Rettungskräfte hinter den Toren zum Parlamentsgebäude um zwei Personen kümmerten.

16:45 Uhr: Scotland Yard bestätigt, dass die Attacke als Terrorismus betrachtet wird bis sich gegenteilige Erkenntnisse ergeben.

16:40 Uhr: Mittlerweile soll die Londoner Polizei bestätigt haben, dass ein Polizist niedergestochen wurde und der  mutmaßliche Angreifer nach Angaben des Parlaments von Polizisten angeschossen wurde.

16:35 Uhr: Britische Medien berichten, dass der Angreifer mit einer Machete bewaffnet gewesen sein soll.

16:30 Uhr: Angreifer hat mit dem Fahrzeug zunächst Personen auf der Brücke verletzt. Dann fuhr er gegen eine Blockade vor dem Parlamentsgebäude, wo er ausstieg und auf einen Polizisten einstach.

 

Livestream RT:

Video von der Westminster Bridge:

E-Mail senden an:

oder Inhalt löschen