Internationale Meldungen

Mutmaßlicher Terrorakt in Stockholm (Bild: Twitter)
07 Apr 2017

Stockholm: LKW rast in Menschenmenge

In Stockholm ist am Freitag ein LKW auf einer im Zentrum gelegenen Einkaufsstraße kurz von 15:00 Uhr in eine Menschenmenge gerast. Laut Polizei sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Die schwedische Regierung spricht von einer Terrortat. Das Parlamentsgebäude in Stockholm ist Medienberichten zufolge abgesperrt worden. Die Polizei bittet die Bevölkerung in geschlossenen Räumen zu bleiben und sich vom Zentrum fernzuhalten.

 

17.59 Uhr: Der LKW, der einer Brauerei gehört, sei unmittelbar vor der Tat entführt worden, so die Zeitung »Aftonbladet«. Festnahmen habe es – zu vorherigen Meldungen – laut der Polizei bislang noch nicht gegeben. Ebenfalls wurde dementiert, dass es Schießereien gegeben hätte.

17:40 Uhr: Die Polizei in Stockholm such nach diesem Mann:

Stockholmer Polizei fahndet nach diesem Mann: (Bild: Twitter)

16:30 Uhr: Der Radiosender SVT berichtete, es habe drei Tote gegeben. Die Polizei bestätigte die Zahl inzwischen.

16:29 Uhr: Stellungnahme des Regierungssprecher Steffen Seibert auf Twitter und Kommentare.

Steffen Seibert, Sprecher der Bundesregierung Angela Merkel (CDU) (Bild: Screenshot Twitter)

16:22 Uhr: Menschen laufen um ihr Leben – Quelle: Johnny Chadda / Twitter:

16: 07 Uhr: Augenzeugen berichten von Schusswechseln an zwei verschiedenen Orten. Laut Berichten habe die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen.

E-Mail senden an:

oder Inhalt löschen