Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz des Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) sucht in seiner Radikalität in der jüngeren deutschen Geschichte seines Gleichen. Joachim Steinhöfel, Rechtsanwalt und Blogger ist sich jedoch sicher: Maas Machwerk zur Einschränkung der Meinungsfreiheit vor dem Bundesverfassungsgericht scheitern wird. Mit Video.

Wegen der herabwürdigenden Äußerungen in der Sendung »Extra 3« über Dr. Alice Weidel (AfD) hat die Alternative für Deutschland (AfD) den öffentlich-rechtlichen Sender des Norddeutschen Rundfunks abgemahnt.

Das angeblich gemeinnützige Recherchebüro Correctiv, das sich Anfang des Jahres »uneigennützig« aufmachte, das Internet von sogenannten Fake News zu säubern, zerrt nun das Privatleben von »auszugrenzenden« Politikern an die Öffentlichkeit. Das Recherchezenturm »Correctiv« präsentiert sich als »erstes gemeinnützige Recherchezentrum in Deutschland«, das gänzlich uneigennützig und für lau »unabhängigen Journalismus« unterstütze und »eine von vielen Antworten

In einem Videobeitrag stellt Dr. Maximilian Krah die Frage: »Deutschland ist ein reiches Land. Wirklich?« Seine Antwort auf das Sprüchlein vom reichen Deutschland dank Exportüberschuss fällt ebenso fundiert wie ernüchternd aus. Sein Aufruf: Fangen wir endlich damit an, Fragen zu stellen und uns über die Umstände zu informieren. Damit wir wissen, was gespielt wird, damit

Bayern: Die Landtags-Grüne Margarete Bause ist der Meinung:»Bayern ist nicht Leitkultur« und hat deshalb eine Klage gegen das Bayerische Integrationsgesetz beim Bayerischen Verfassungsgerichthof eingereicht. Kritik am CSU-Integrationsflickwerk ist – jedoch ohne jegliche grünen, Multi-Kulti- und Islamverliebtheit – mehr als angebracht.

Konstanz: Die Volkshochschule Konstanz hat eine Veranstaltung mit dem Islamkritiker Hamad Abdel-Samad kurzfristig abgesagt. Der ausgeladene Autor bezeichnet die Begründung für die Absage als verlogen und nennt das Agieren der Volkshochschulleitung »einfach feige«.

Prien/Rosenheim: Am Samstag attackierte ein 29-jähriger Afghane eine 38-jährige Landsfrau im Ortsgebiet von Prien. Die Frau wurde dabei schwerstverletzt, sie erlag noch im Laufe des Abends ihren Verletzungen. Die Schwester des Opfers zeigt sich überzeugt, dass ihre Schwester ermordet wurde, wie sie Christin wurde. Der Tatverdächtige befindet sich aktuell in der geschlossene Psychiatrie.

Metropolico wurde exklusiv das Audioprotokoll der Asylanhörung des Oberleutnant Franco A. zugespielt. Wie sich herausstellt, nennt sich dieser im Asylverfahren »Schorschi« und wurde wegen seines außergewöhnlichen Dialekts in Syrien verfolgt. Hetzartikel von Spiegel Online und anderen Medien werden wohl aufgrund dieser Sensation von ihrer Berichterstattung abrücken müssen, da Franco A. bislang unterstellt wird, keinen Asylgrund zu haben.