Paris: Jugendliche lieferten sich am Donnerstag gewaltsame Auseinandersetzungen nach einer nicht genehmigten Demonstration mit der Polizei. Dabei wurden in Paris in 16 Schulen die Eingänge verbarrikadiert. 12 Schulen wurden geschlossen. Zur Demonstration hatte ein » antifaschistische Netzwerk« aufgerufen. Mit Video.

2016, als schwerer Diebstahl zum Massenphänomen wurde, zeigte sich, dass vor allem Banden aus Georgien maffiamäßig stehlend und raubend durch Deutschland zogen. Nach mehrfach eingebrachten deutschen Bedenken haben am Mittwoch die EU-Staaten die Visafreiheit für das Kaukasus-Land Georgien beschlossen. Georgische Bürger dürfen sich sodann bis zu drei Monaten im EU-Raum aufhalten.

Die Abschiebung von Afghanen aus dem EU-Raum dürfte sich zum lukrativen Zubrot für die Machthaber in Kabul entwickeln. Denn mit dem kaum kommunizierten und am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz nebenbei geschlossenen Rückführungspakt lässt sich das Krisenland die Rücknahme ihrer Staatsbürger kräftig versilbern. Das Geschäftsmodell kann zudem mit beliebigen Wachstumsraten nach dem Motto: »einer raus- drei rein« variiert werden. Und der EU-Steuerzahler bezahlt dieses Raus-Rein-Spielchen.

Laut und gehässig wurde Donald Trump durch den Mainstream unterstellt, einen Terroranschlag in Schweden erfunden zu haben. Noch mitten in der Häme werden die Trump-Basher von der Realität eingeholt: Im einstigen Multi-Kulti-Vorzeigeland Schweden haben sich am Montagabend in einem mehrheitlich von Immigranten bewohnten Stockholmer Vorort schwere Unruhen entzündet.

Die französische Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen hat sich geweigert, bei einem geplanten Treffen mit dem Großmufti von Beirut das islamische Kopftuch zu tragen. »Ich habe vorher gesagt, dass ich mich nicht verschleiern werde«, so Le Pen, die das Treffen platzen ließ, nachdem das Büro des Scheichs auf das Tragen der islamisch-korrekten Kopfbedeckung bestanden hatte.

Dem Journalist des Springer-Konzerns wird vorgeworfen, von E-Mails des türkischen Energieministers Berat Albayrak berichtet zu haben. Inhalte des E-Mail Kontos des Schwiegersohns des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan waren durch eine linksgerichtete Hackergruppe öffentlich gemacht worden. Yücel hatte wie andere Journalisten darüber berichtet und wurde am Dienstag im Rahmen einer Vorladung durch die Polizei verhaftet.

Die französische Präsidentschaftskandidatin des Front National, Marine Le Pen, kann sich – während der Mitbewerb strauchelt und wankt – auf hervorragende Umfragewerte stützen und scheint so stark wie nie zuvor. Die aktuellen – von deutschen Medien nicht thematisierten – bürgerkriegsähnlichen Migrantenaufstände in Pariser Vororten scheinen Le Pen noch mehr Wähler zu bescheren.

Der ehemalige Premierminister Tony Blair der Labour-Party hat angekündigt, alles tun zu wollen um Großbritannien davon zu überzeugen, in der Europäischen Union zu verbleiben. Der hoch umstrittene Ex-Premier warnte vor einem »Brexit um jeden Preis« und rief am Freitag die Befürworter für den EU- Verbleib dazu auf, »sich zu erheben«. Außenminister Boris Johnson wirft Blair vor, »Verachtung für den britischen Wähler « zu zeigen.