Zwei Monate nach dem islamischen Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz empfing Noch-Bundespräsident Joachim Gauck Angehörige der Ermordeten. Diese schilderten Unglaubliches im behördlichen Umgang und zeigen totales Versagen – oder eine totale Gleichgültigkeit – der politisch Verantwortlichen auf.