Die Vorbereitungen zur Verhinderung des AfD-Parteitags in Köln laufen bereits auf Hochtouren. Prominente, Semi-Prominente und solche die glauben irgend etwas dazu beitragen zu können, um die bösen, bösen »Rechtspopulisten« aufhalten zu können, tragen – oft, wie man vermuten muss, unter größten Entbehrungen-  ihr »Letztes« dazu bei. Eine Gruppe fiel dabei – wegen offensichtlicher, geistiger Selbstaufgabe

Wiederholt wurde das Privathaus des AfD-Politikers Thomas Jung (AfD) von politischen Extremisten umlagert und attackiert. Etwa 30 Linksradikale klingelten am Montagabend Sturm, skandierten linke Parolen und verängstigten die beiden Kinder und die Ehefrau des Politikers. Die Linksextremisten stellen indes ihre »Sponti-Aktion» im Internet «richtig«.